Ländlejob Blog | Vorzüge von älteren Arbeitnehmern für Unternehmen
16462
post-template-default,single,single-post,postid-16462,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Vorzüge von älteren Arbeitnehmern für Unternehmen

Ältere Menschen sind im Leben bereits gefestigt

Menschen in einem gewissen Alter ziehen weniger oft um als jüngere und die Familienplanung ist bereits abgeschlossen. Auch die persönliche Karriere und Aufstiegschancen werden mit zunehmendem Alter nicht mehr derart im Vordergrund stehen, wie bei Berufseinsteigern. Ein Unternehmen muss daher seltener neue Mitarbeiter oder Karenzvertretungen suchen.

Heben Sie Ihre lange Berufserfahrung hervor

Diese hilft Ihnen nicht nur, vielfältige Herausforderungen besser zu bewältigen als jüngere Bewerber mit weniger Erfahrung, sondern befähigt Sie auch dazu, in schwierigen Lagen einen kühlen Kopf zu bewahren und lässt Sie auch im Umgang mit anderen Menschen souveräner auftreten. Insbesondere in Positionen mit Kundenkontakt stellt dies einen Vorteil für das Unternehmen dar.

Nutzen Sie Ihr Netzwerk

Können Sie Kontakte, die Sie im Laufe Ihrer beruflichen Karriere erworben haben auch im neuen Job nutzen? Diese Kontakte können sich auch für Ihren neuen Arbeitgeber als gewinnbringend erweisen. Halten Sie deshalb mit diesen Informationen nicht hinter dem Berg.

Gesunder Lebensstil

Gilt vielfach das vorgebrachte Argument, dass ältere Arbeitnehmer weniger belastbar oder häufiger krank sind, können Sie vom Gegenteil überzeugen, wenn Sie auf Ihren gesunden Lebensstil (gesunde Ernährung, viel Bewegung, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen) hinweisen.

Weiterbildungen

Sollten Sie bereits seit längerer Zeit auf Arbeitssuche sein, verweisen Sie auf die Weiterbildungsangebote, die Sie während dieser Zeit in Anspruch genommen haben und Zusatzqualifikationen, die Sie individuell erworben haben. Betonen Sie stets, dass Sie vieles unternehmen, um in Ihrem Berufsfeld auf dem Laufenden zu bleiben (z.B. Lesen von Fachmagazinen, eigenständige Weiterentwicklung). Das zeigt dem Dienstgeber, dass Ihnen viel an einer neuen Arbeitsstelle liegt und sie dazu bereit sind, sich reinzuknien.